Ängelholm – Helsingborg – Kopenhagen: 70km

Auf zur letzten Etappe für diese Tour!

Bis Helsingborg sind es nur 30km zu fahren. Die Fähren pendeln im 20 Minutentakt zwischen den beiden Anlegern. Die Überfahrt dauert ca. 20 Minuten. Danach ging es der Küste entlang bis kurz vor Kopenhagen. Auf der Strecke reiht sich eine Villa an die andere. In Charlottenlund angekommen erwartet einen ein riesiges Fort mit Kanonen. Das ist also der Campingplatz. Sehr speziell, aber trotzdem schön. Die Duschen und die Küche ist in den Kasematten untergebracht

Die Kasematten

Nach dem Duschen bin ich erstmal in die Stadt gefahren um die Zugtickets für die Räder zu kaufen. Kopenhagen erschreckt einen mit dem Radverkehr. Wie auf der Autobahn, die Lkw sind hier die unzähligen Lastenbikes.

Am zweiten Tag haben wir uns Kopenhagen angeschaut und auch eine Bootstour unternommen.

Tivoli
Kleine Meerjungfrau
Erlöserkirche mit der Treppe aussen
Nyhavn
Blick von der Erlöserkirche
Amalienburg
Schloss Rosenborg
Gefion Brunnen

Ein kurzes Fazit:

Wieder eine tolle Tour. Das Wetter war bis auf einen Tag durchgehend gut zum Radfahren. In 12 Tagen brauchten wir keinerlei Geld in Münzen oder Scheinen. Es wird alles mit Karte bezahlt. Oft sieht man ein Schild „Card only“. Dänemark hat mir persönlich wieder besser als Schweden gefallen.

Streckenverlauf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.