Hank – Breda – Chaam – Beerse: 75km

Und täglich grüßt das Murmeltier. Aufstehen, anziehen, packen und ab auf das Rad. Der Weg führt uns südwärts in Richtung Grenze. Die Landschaft ist wie immer flach und durch Landwirtschaft geprägt. Nichts besonderes, nur selten eine Windmühle oder ein Kanal.

Die Grenze zu Belgien

Den Grenzübergang hatten wir gar nicht bemerkt. Kein Schild oder Hinweis. Nur der Radweg war eher für Reiter geeignet. Nach den holländischen Radwegen sind die belgischen weitaus schlechter. Kilometerlang gepflasterte Wege die einen durchschütteln. Ich hatte schon Angst, dass noch Kopfsteinpflaster kommt.

Landidylle
Fritten!

Am Schluss erwartete uns ein Campingplatz dessen Logo ein freundliches Eichhörnchen ist. Beim letzten war es der grinsende Bieber.

Alles vorhanden: Aqua-Park, Kletterpark, Spielplätze für die Kleinen. Küche natürlich wieder nicht.

Streckenverlauf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.