Mo i Rana – Sunderland – Krokstranda – Polarkreis – Nordnes: 135km

Nach einer verregneten Nacht ging es früh morgens um 7:30 Uhr los. Das Zelt hat fast dich gehalten. Ich muss beim Aufbauen noch etwas ausprobieren. Schon nach einer halben Stunde fing es wieder das regnen an. Zum ersten Mal auf der Tour musste ich die Regenbekleidung herausholen. Ich dachte schon die Regenhose wäre nicht dicht, aber das kam vom Schwitzen, dass sie innen auch nass wurde. Zum Polarkreis hat es doch fast 1000 Höhenmeter die zu bewältigen sind. Je weiter ich mich den Polarkreis näherte, desto schneebedeckter wurden die Berge. Nach einem letzten kräftigen Regenschauer 20 km vor dem Polarkreis hörte der Regen auf und es kam sogar etwas die Sonne heraus. Überglücklich erreichte ich ihn nach nach gut 5 Stunden Fahrt.

Bisschen Schnee ist noch da
Happy bei 8 Grad

Dort oben war nicht nur der Polarkreis die Attraktion, sondern auch ich mit meinem Fahrrad. Ein Schweizer Ehepaar hat mir Toblerone Schokolade zur Belohnung gegeben. Nach einer kurzen Rast ging es weiter zu einem Campingplatz. Mit jedem Meter den ich tiefer kam wurde es merklich wärmer. Unten im Tal hatte es 20 Grad und Sonnenschein. Das nasse Zelt und die Bekleidung waren im Nu wieder trocken.

 

6 Kommentare zu “MO i Rana – Polarkreis – Nordnes

  1. Sodi, etz muss ich doch mal nen Kommentar schreiben.
    Ich gratuliere Dir von ganzem Herzen und freue mich ganz doll mit.
    Schaue immer wieder gerne und neugierig in Deinen Blog, den ich ganz toll finde,
    wohl dosiert, informativ, einfach schön, ein bißchen „mitradeln“ zu dürfen.
    weiterhin – gute Fahrt – gewogenes Wetter und leckere Belohnungen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.