Reine – Svolvær – Gullesfjordbotn

Der Campingplatz lag nur 200m vom Fähranleger entfernt. Im Laufe des Abends wurde es noch richtig voll.

Blick auf die Bergkette der Lofoten

Nachts ein wenig Regen, dann wurde es besser als gemeldet.

Auf dem Weg zurück machten wir halt beim Wikinger Museum. Hier wurde ein Langhaus nachgebaut. Es war dreischiffig mit zwei Reihen dachtragender Stützen und war zunächst 55 m lang und 8 m breit. Im 8., eher im 7. Jahrhundert wurde die Halle vergrößert. Sie wurde nun 83 m lang und zwischen 7,50 und 9 m breit. Die Hälfte des Gebäudes war stets als Stallung genutzt worden.

Abschied von den Lofoten

Kurz nach dem obigen Bild haben wir die Lofoten verlassen und sind nun auf den Vesterålen. Beide Inselgruppen trennt der Raftsund.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.