Das Jahr ist nun schon ein paar Monate alt und ich bin bereits einige Kilometer gefahren.

Eine gute Gelegenheit für Radtouren sind die sogenannten RTF. Was ist überhaupt ein RTF?
Ein RTF ist kein Rennen, sondern steht für Radtourenfahrt ohne Zeitnahme, bei der man ausgeschilderte Strecken, überwiegend auf schönen, verkehrsarmen Straßen abfährt. Dabei ist der Start- auch gleichzeitig der Zielpunkt (Rundkurs). Die Strecken haben meistens eine Distanz von 40/80/120 Kilometern. Man kann sich noch während der Fahrt für eine der ausgeschriebenen Strecke entscheiden und entsprechend „abkürzen“. Grob alle 30km gibt es eine Verpflegungsstationen mit Iso, Wasser, belegte Semmel, Äpfel, Bananen usw. – für einige Motivation genug deswegen die längste Strecke zu fahren ?. Man kann irgendwann zwischen 7 und 11Uhr starten und im Ziel erwartet einen bis ca. 16 Uhr Essen & Trinken -> man geht oft mit mehr kg nach Hause als wie man gekommen ist…

Eine Übersicht gibt hier: https://breitensport.rad-net.de/breitensportkalender/

Super leckerer Kuchen wartet im Ziel für wenig Geld
Durch das romantische Franken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.