Bremen – Farge – Harriersand – Brake – Dangast: 92km

Ich konnte meine Frau überzeugen wieder eine gemeinsame Radtour zu machen. Geplant war eigentlich von Nürnberg nach Luxemburg, Belgien, Holland und dann durch Norddeutschland zu reisen. Auf Grund der extremen Temperaturen von fast 40 Grad änderten wir die Route. Start ist Bremen und dann von hier aus durch Ostfriesland, Holland und Belgien.

Ein Karton zwischen den Rädern schützt und hilft beim Verstauen.

Anreise war wieder mit dem Leihwagen oneway. Die Fahrtzeit waren nur 6 Stunden. Abgabe des Autos war ziemlich zentral in der Stadt.

Nachdem wir im Hotel eingecheckt hatten, ging es in die Altstadt zum Sightseeing. Ich hatte Bremen gar nicht mehr so schön in Erinnerung. Entlang der Weser sind viele Biergärten und Restaurants welche zum Verweilen einladen.

Altes Rathaus mit dem Roland
Die Weser
Schoorviertel

Ein weiteres Merkmal in Bremen sind die vielen Radwege und auch Fahrradstraßen, sowie eine hervorragende Beschilderung.

Montag früh ging es los. Wir radelten durch Bremen nach Vegesack, weiter nach Farge und dann über die Weserinsel Harriersand.

Segelschulschiff Deutschland
U-Boot Bunker Valentin

Von Harriersand ging eine kleine Fähre über die Weser nach Brake. Von dort dann bei scharfem Gegenwind nach Darngast. Wenigstens ist es absolut flach.

Der Zeltaufbau war bei einem Wind von ca. 40km ziemlich schwierig. Zum ersten Mal musste ich die Schnüre als zusätzliche Sicherung benutzen. Die Nordsee hatte sich zurück gezogen und war nicht sichtbar. Dafür konnte man jedoch auf das Watt hinaus gehen. Der Jadebusen ist so flach, dass er komplett ohne Wasser bei Ebbe ist.

Streckenverlauf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.