Vorgeschichte:

Mein Name ist Michael Zeis, geboren am 9. Januar 1966 in Nürnberg und ich lebe seitdem auch in dieser schönen Stadt.

Nach dem Gymnasium bin ich als Zeitsoldat zur Bundeswehr gegangen. Einheiten waren u.a. das Gebirgsnachschub Bataillon 8 in Mittenwald und das Sonderwaffenbataillon in Herborn. Nach 6 Jahren habe ich meine Dienstzeit als Hauptmann der Reserve beendet. Die Zeit bei der Bundeswehr war etwas Besonderes und ich möchte sie nicht missen.

Anschliessend studierte ich BWL in Essen.

Zurück in Nürnberg machte ich mich 1993 mit der Firma 2M Belichtungsservice selbstständig. Unsere Geschäftstätigkeit bestand unter anderem im Erstellen von Filmen, die als Druckvorlagen für Druckereien und Werbeagenturen dienten. 2008 erfolgte die Umstellung von Film auf Computer-to-Plate. Hierbei werden die Daten direkt auf die Druckplatten belichtet. In den letzten Jahren konnte bereits eine Umstrukturierung der Druckbranche beobachtet werden. Es herrscht ein starker Preiskampf wegen den Internetdruckereien, wodurch es für kleinere und mittlere Druckereien sehr schwer ist weiterhin zu bestehen.

Im September 2016 eröffnete mir mein Hauptkunde, dass er seine Firma verkauft hätte. Nach einem kurzen Schock stand für mich ebenfalls fest, dass ich meinen Betrieb aufgeben werde, da ohne meinen Hauptkunden die wirtschaftliche Basis fehlte.

Ich sehe dies aber als Chance für etwas Neues im Leben. In den 23 Jahren meiner Selbständigkeit konnte ich maximal 14 Tage Urlaub zusammenhängend, jedes Jahr über Weihnachten, machen. So stand mein Entschluss fest: Auszeit!

Ich bin aber nicht der Typ Mensch der untätig herum sitzen kann. Also habe ich mir Gedanken gemacht, wie ich diese Zeit sinnvoll nutzen könnte. Meine größten Hobbies sind Fahrradfahren, Fotographie und Reisen. Mir kam der Gedanke eine Radtour zum Nordkap zu unternehmen, als ich meine abendliche Rennradrunde drehte. Zeit habe ich, die Strecke ist machbar und führt durch die wunderschönen Landschaften Skandinaviens. Also perfekt geeignet.

Start soll im Mai sein. Geplant ist eine Strecke von Nürnberg nach Rügen, dann durch Schweden, mit der Fähre nach Finnland und von dort hinauf zum Nordkap. Anschliessend möchte ich mich an der Atlantikküste Norwegens entlang nach Süden arbeiten. Von dort dann über Dänemark nach Hause.

Die Tour ist etwas anders verlaufen als geplant. Die Witterung machte eine Änderung der Reiseroute nötig. Details findet ihr im Blog.

Seit 2018 arbeite ich wieder in einer Druckerei in der Vorstufe und mache dort zusätzlich Digitaldruck, Weiterverarbeitung und Veredelung.

Meinen ersten Urlaub habe ich mit einer Radtour durch Dänemark und Schweden verbracht. Diese Art des Reisens gefällt mir sehr gut.

Michael