Havelberg – Pritzwalk – Malchow – Sommersdorf: 160km

Um 8 Uhr ging es heute los. Es sollte eine längere Etappe werden, damit ich morgen bequem Rügen erreichen kann. Am Anfang schön flach ging es schnell nach Pritzwalk. Ein Rudel Hirsche kreuzte die Straße.

In der Apotheke kaufte ich erstmal Mückenspray. Am letzten Platz waren sie eine rechte Plage. Die Gegend besteht aus vielen kleinen Dörfern. Wenn man was braucht, sofort kaufen, später könnte es keine Gelegenheit mehr geben.

Mimimi

Wilde Bären lauerten links des Weges bei Müritz.

Entlang endloser Alleen zog sich die Strecke über Malchow durch die Seenplatte. Nach 160 km war ich froh meine Hütte am See aufzubauen.

Streckenverlauf:

Um Google Maps-Cookies zu aktivieren, bitte auf ?Ich stimme zu? klicken

3 Kommentare zu “Havelberg – Sommersdorf

  1. …viele Erinnerungen an unsere Reise kommen hoch… Viele Namen sind bekannt. Wir kamen dmals auf dem Nachhauseweg von Rostock über die Seenplatte. Du hast schräg abgeschnitten. Auch toll! Die Eiszeit hat noch erstaunliche Hügel hinterlassen! Von reiner Ebene ist da nichts zu spüren. Wie war der Wind? Gute Fahrt weiterhin!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.