Brüssel – Wavel – Namur – Profondeville: 85km

Nochmals ein kräftiges Frühstück im Hostel im Sitzen und mit gutem Kaffee. Draußen ein leichter Nieselregen der jedoch bald aufhörte. Nach gut einer dreiviertel Stunde waren wir aus der Stadt draußen und fuhren entlang einer Autobahn nach Wavel. Bereits nach Brüssel wurde das Gelände wellig und teilweise mit Kopfsteinpflaster ziemlich unangenehm zu fahren.

Radweg entlang der Autobahn

Das Wetter war den ganzen Tag ziemlich bewölkt und war immer kurz davor zu regnen. Zweimal könnten wir uns kurz unterstellen und mussten nicht die Regenbekleidung anziehen.

Ab Namur ging es flach an der Maas entlang.

Namur

Das Titelbild zeigt eine Radservice Station. Sehr nett.

Streckenverlauf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.